Die Frage, die ich in den letzten Jahren am häufigsten beantwortet habe, war: „Du bist Sexualtherapeutin/ Sexualcoach? Wie kommt man denn darauf?“

Warum es in der Sexualtherapie um viel mehr als nur Sexualität geht

Was mich als Sexualtherapeutin am meisten fasziniert ist, dass es zwar vordergründig um Sexualität geht – aber eigentlich geht es um die ganz großen Fragen des Lebens:

  • Wer bin ich?
  • Was zeige und lebe ich davon?
  • Wie trete ich mit Anderen in Kontakt?
  • Wie kann ich mich und Andere lieben?
  • Wie kann ich immer wieder über mich hinauswachsen?

Wenn du dich in deiner Sexualität weiterentwickelst, dann wird das Auswirkungen auf dein ganzes Sein als Mensch und dein Leben haben.

Sexualität ist ein Weg, um in deine Kraft und Weisheit zu kommen.

Und genau das ist es, was ich an meinem Beruf liebe und wofür ich morgens gern aufstehe.

Mein Weg zu meiner Berufung als Sexualtherapeutin & -coach

Im Video erzähle ich dir von meinem Weg zu meiner heutigen Berufung:

  • Von meinen frühen Erforschungen der Sexualität … und wie Leichtigkeit und Humor dabei geholfen haben
  • Meinen Gesprächen mit Freundinnen über Sex – und warum sie mich manchmal traurig gemacht haben
  • Meinem Weg von der Businesswelt zur Sexualtherapie
  • Wie mich Tantra und zervikale Energieorgasmen zum Wendepunkt geführt haben
  • Nach welchem Kriterium ich wirklich gute Entscheidungen treffe 😉
  • Wie sich durch meine Ausbildungen in Sexological Bodywork & systemischer Sexualtherapie meine heutige Arbeitsweise ergeben hat

 

Wenn Dir das Video gefallen hat, freue ich mich über einen Daumen hoch bei Youtube – Danke!