Ich helfe dir dabei, Sex endlich zu genießen, dich selbst aus vollem Herzen zu lieben & eine erfüllende Beziehung zu leben.

Du lernst, dich so anzunehmen wie du bist.
v
Du kannst deine Wünsche und Grenzen spüren und kommunizieren.
Du lebst deine Sexualität so, dass sie zu dir passt.

Klingt schon fast zu gut, um wahr zu sein?
Das dachte ich auch lange!

Heute bin ich überzeugt, dass du alles, was du dazu brauchst, bereits in dir hast – und ich helfe dir gern, es zu entdecken!

Meine Entdeckungsreise

Neugier, Wissens- und Erfahrungsdurst haben mich schon immer angetrieben – auch (aber nicht nur) in meiner Sexualität. Schon als Jugendliche verschlang ich ein Buch nach dem anderen & probierte vieles aus.

Im Laufe der Jahre machte ich so viele Erfahrungen und Entwicklungen durch, die ich auch bei meinen Klientinnen immer wieder erlebe und begleite:

Meinen Körper lieben lernen

Ich wuchs mit sehr negativen Botschaften über meinen Körper und all seine vermeintlichen Makel auf. Erst dank eines Kniebruchs und einer Augenoperation – und einigen Wochen des nicht Gehen und Sehen könnens – lernte ich, meinen Körper so anzunehmen und zu lieben, wie er ist – und ihn als unfassbares Geschenk zu betrachten. Adieu Scham & Verstecken – Hallo Genuss & sexy Spiegelbild!

Von Schmerzen zum erfüllenden Liebesleben

Nach vielen Jahren des Nicht-Erinnern-Könnens wurde mir während einer Ausbildung eine frühere Vergewaltigungserfahrung bewusst. Mein Körper reagierte darauf mit schmerzhaften Scheidenkrämpfen (Vaginismus) – mit meinem vorher weitgehend unbeschwerten Liebesleben war es auf einen Schlag vorbei. Das machte mich gleichzeitig traurig, wütend und beschämt.

Nach und nach bahnte ich mir meinen Weg zurück zu erfüllendem Sex: mit Solosex und einer besseren Verbindung zu meinem Körper. Ich hörte auf die Botschaften meines Körpers – und fand den Mut, diese auch auszusprechen.

Und so sehe ich heute Vaginismus und Schmerzen beim Sex nicht mehr als Probleme, gegen die du kämpfen musst. Sondern als wertvolle Hinweise deines Körpers, denen du zuhören kannst. Und als Türöffner zu ganz neuen Arten von Sex, auf die du ohne „Schwierigkeiten“ vielleicht nie gekommen wärst. So kannst du Sex haben, der wirklich zu dir passt und den DU genießen kannst.

Ausflug in die Welt des Tantra

Mit Ende 20 lernte ich in einem Yogakurs unverhofft die Welt des Tantra kennen – und war fasziniert von diesem neuen Blick auf Sex. Also sog ich einige Jahre alles über Tantra auf, was ich finden konnte und setzte es in die Tat um: Sex und Orgasmen, die meinen ganzen Körper & mein ganzes Sein erfassten und zu einer vollkommenen Verbundenheit mit meinem Partner und dem Universum führten.

Doch ich lernte auch viele Schattenseiten der Szene kennen: übergriffige Lehrer, menschenverachtende Lehren, Brainwashing. Ein viel zu enges Bild von Sex und meiner Rolle als Frau. Und so wurde mir nach und nach klar: auch das ist nur ein weiteres Ideal, das nicht zu mir passt.

Weibliche und männliche Energie integrieren

Mein beruflicher Weg führte mich zunächst in die Wirtschaft. Nachdem ich dort jahrelang „meinen Mann gestanden“ – und mich damit 2 Mal an den Rand des Burnouts gebracht hatte – lernte ich meine weibliche Seite kennen und lieben. Ich kleidete mich anders, lernte die heilende Kraft tiefer Verbundenheit unter Frauen kennen, lebte mehr im Flow als unter Leistungsdruck. Ich fing an, meine Berufung zu leben.

Doch schon bald merkte ich, dass butterweiche Frauenkreise und Hingabe an das Leben auch nicht alles waren. Dass der Drive, Tatendrang und Ausrichtung auf ein Ziel, die früher mein Leben bestimmt hatten, dabei versickerten. Und Sex war nicht besser oder schlechter, wenn ich ganz meine weibliche Seite lebte – nur anders. Also lebe ich heute beides: meine männlichen & weiblichen Anteile. Je nachdem, wie ich mich fühle und was die Situation erfordert. Und so suche ich auch keine Ergänzung mehr im Außen, weil ich selbst ganz bin.

Ausflug in die Polyamorie

Ich experimentierte einige Jahre mit offenen Beziehungen und Polyamorie. Das brachte mir einige wunderschöne Erfahrungen – aber auch viel Schmerz und ständige Entwicklungsprozesse, die viel Energie und Zeit in Anspruch nahmen. Ich lernte die Dynamiken vermeidender und ängstlicher Bindungsmuster kennen und zog mich aus Selbstliebe wieder aus der Polyamorie zurück.

Glückliche Ehe & Kinderwunsch

Heute bin ich glücklich monogam verheiratet. Wir leben, lieben und arbeiten zusammen – und diese intensive Nähe lässt uns als Paar und Menschen täglich wachsen.

Wir wünschen uns Kinder, haben aber bereits mehrere Fehlgeburten durchgemacht. Die Trauer, zuweilen Scham, das Unverständnis des Umfeldes auf diesem Weg kenne ich also nur allzu gut. Auch die Herausforderungen für die Partnerschaft, wenn jede*r in seinem Tempo und auf seine Art trauert. Doch trotz alledem haben wir immer wieder den Weg zueinander – und auch wieder zu einem erfüllenden Liebesleben – gefunden.

Von der Business-Frau zur Sexualtherapeutin

Ich startete meine Berufslaufbahn in der Welt der großen Konzerne. Die Werte und das Verhalten in meinem Arbeitsumfeld kollidierten jedoch zunehmend mit dem, was mir als Mensch wichtig war.

Und so begann ich, mich nach Alternativen umzuschauen. Als mir dann eines schönen Sommertages eine Freundin tief in die Augen schaute und sagte: “Wenn Du in Deiner Kraft stehen willst, solltest Du irgendwas mit Sexcoaching machen!”, traf es mich wie ein Blitz. Energiewellen rannten durch meinen Körper, mir wurde heiß, ich trank Unmengen kalten Wassers, um mich abzukühlen und konnte eine halbe Stunde nicht mehr stillsitzen. Und so war klar: Das ist mein Weg!

Zwar hatte ich schon seit dem Studium Menschen als Trainerin und Coach in ihrer persönlichen Entwicklung begleitet – doch nun wurde es Zeit, mich auch beruflich speziell dem Thema Sex zu widmen. Und so fanden mich die Ausbildungen, die heute meine Arbeitsweise prägen:

Systemische Sexualtherapie

Eine sehr vielfältige, moderne Form der Sexual-Gesprächstherapie nach Ulrich Clement & Angelika Eck. Du kannst z.B. erforschen, was dein sexuelles Ich ausmacht – und wie du das offen in Kontakt mit deinem Partner bringst. Aber auch, warum bestimmte „Probleme“ (z.B. Lustlosigkeit, keine Orgasmen, Schmerzen) Sinn machen, was dir dein Körper damit sagen möchte & wie du damit umgehen kannst. Auch Fantasien und romantische/erotische Wünsche sind ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit.

Sexological Bodywork

verbindet körperorientiertes Gesprächscoaching, Körperarbeit und Achtsamkeit. Es nutzt verschiedene Methoden, wie Massagen, Solosex, Atmung, Bewegung und Stimme. So spürst und lernst du auf einer sehr tiefen Ebene.

In meinen Onlinekursen & Coachings vermittle ich dir verschiedene Methoden und Übungen, die du in einem sicheren Rahmen zuhause nutzen kannst. So kannst du dich in einem sicheren Rahmen wieder mit deinem Körper, deiner Lust und deiner Weisheit verbinden und deine Wünsche und Bedürfnisse besser kennen lernen.

h
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie. Wenn du eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker*innen hast, kannst du dir evtl. einen Teil der Sexualtherapie-Kosten erstatten lassen.

Klingt spannend? Dann verpasse keine Inspiration für dein Liebesleben mehr!

Hol dir hier deine gratis Solosex-Meditation für FrauenHer damit!
+